Produktportfolio

Combur5 Test® HC

Blasenentzündung zuhause testen mit
Combur5 Test® HC

Schmerzen beim Urinlassen sind ein typisches Symptom einer Blasenentzündung. Solche Entzündungen sollten so rasch wie möglich erkannt und behandelt werden, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Weitere Symptome

  • Verstärkter Harndrang, bei dem nur kleine Urinmengen abgegeben werden können
  • Trüber und verfärbter Urin
  • Blut im Urin
  • Übelriechender Urin
  • Rücken- oder Unterleibsschmerzen

Wie kann eine Blasenentzündung erkannt werden?

Mit dem Selbsttest Combur5 Test® HC können Sie Ihren Verdacht, an einer Blasenentzündung zu leiden, ausschliessen oder bestätigen. Tauchen Sie den Teststreifen in den Urin ein und Sie erhalten ein Testergebnis nach 60 Sekunden. Combur5 Test® ist in Apotheken, Drogerien oder bei Ihrem Arzt erhältlich.

Wie kann eine Blasenentzündung behandelt werden?

Im Falle eines positiven Testergebnisses sollten Sie umgehend Ihren Arzt konsultieren. Häufig werden zur Behandlung einer Blasenentzündung antibakterielle Medikamente verschrieben. Den Verlauf der Therapie können Sie mit Combur5 Test® selber zuhause überprüfen.

Wo erhalte ich den Combur5 Test® HC ?

Sie erhalten Combur5 Test® HC bei Ihrem Apotheker, Drogerist oder Hausarzt.

Combur5 Test® HC 10 Stk
Pharmacode:  4554209
Artikelnummer: 11896954176

Für weitere Informationen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogerist.

 

Wo erhalte ich den Combur5 Test® HC ?

Sie erhalten Combur5 Test® HC bei Ihrem Apotheker, Drogerist oder Hausarzt.

Combur5 Test® HC 10 Stk
Pharmacode:  4554209
Artikelnummer: 11896954176

Einfach und intuitiv

Entfernen Sie mit der Maus den Deckel der Combur5 Test® HC Verpackung und folgen Sie den Instruktionen.

Kurzanleitung

  1. Teststreifen entnehmen. Teststreifenröhre nach Entnahme sofort mit dem Originaltrockenmitteldeckel verschliessen, da sonst Fehlmessungen durch Verfärbungen der Testfelder aufgrund von Feuchtigkeit nicht auszuschliessen sind.
  2. Teststreifen kurz (ca. 1 Sekunde) in den Urin eintauchen. Hierbei müssen
    alle Testfelder benetzt werden.
  3. Beim Herausnehmen seitliche Kante am Gefässrand abstreifen, um überschüssigen Urin zu entfernen.
  4. Nach 60 Sekunden (Leukozytentestfeld nach 60-120 Sekunden) Reaktionsfarben der Testfelder auf dem Streifen mit den Farben auf dem Etikett vergleichen. Vergleichen sie das 5. (Blut-)Testfeld bitte mit beiden Farbreihen, da für Erythrozyten und Hämoglobin getrennte Farbskalen angegeben sind. Farbveränderungen, die nur an den Rändern der Testbezirke oder nach mehr als 2 Minuten auftreten, sind diagnostisch ohne Bedeutung.
  5. Wenn eine Verfärbung eines oder mehrerer Testfelder auftritt, kreuzen Sie bitte auf dem Befundabschnitt in jeder Zeile dasjenige Kästchen an (0, + oder ++), dem die Farbe des entsprechenden Testfeldes am ähnlichsten ist. Ist ein Testfeld dunkler gefärbt als ++, so kreuzen Sie dieses Kästchen (++) an. Tragen Sie bitte das Datum und Ihren Namen ein und nehmen Sie den Befundabschnitt zu Ihrem Arzt mit.

4. Dokumentation
Bei Farbumschlag in einem oder mehreren Testfeldern den mitgelieferten Ergebnisbogen ausfüllen. Test nach zwei bis drei Tagen wiederholen und das Testergebnis sowie das Datum auf dem Ergebnisbogen vermerken. Bei wiederholtem Farbumschlag in einem oder mehreren Testfeldern ärztlichen Rat einholen.

Teststreifendosen stets kühl und vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Teststreifen stets in der Originaldose aufbewahren und keinesfalls in eine andere Teststreifendose umpacken.

Technische Spezifikationen

Testkonstruktion
Komposition Reagenzpapier und darunter liegendes Saugpapier sind mit dünnem porösem Nylongewebe versiegelt and an einer Trägerfolie fixiert
  Eigenschaften des Nylongewebes

Schutz vor Kontamination des Streifens.

Homogene Flüssigkeitsverteilung und einheitliche Farbentwicklung.

Schutz vor Farbverfälschung durch Klebstoff.

  Nachweisgrenze
Die Nachweisgrenze ist so festgelegt, dass selbst leichte pathologische Veränderungen im Urin durch eindeutige Farbveränderung des Testbereichs sichtbar gemacht werden können.
Behälterkonstruktion
Komposition

Schutz der Teststreifen vor Luftfeuchtigkeit durch mit Trockenmittel gefüllte Verschlusskappe

  Farbskala

Spezielle farbechte Druckertinte auf dem Behälteretikett erlaubt eine einfache und verlässliche Bewertung der Ergebnisse