Produktportfolio

cobas b 101 POC System

Antworten direkt in Ihrer Praxis

Das cobas b 101 POC System unterstützt die Diagnose und Überwachung von Patienten mit erhöhtem Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit einer Kapillar-Blutprobe ist eine frühe Risikobewertung und Prognose bei Patienten mit metabolischem Syndrom möglich. Durch schnelle Testresultate in nur 6 Minuten – mit derselben Genauigkeit wie im medizinischen Labor – hilft Ihnen das cobas b 101 POC System von Roche bei Screening, Diagnose und Langzeitüberwachung Ihrer Patienten.

Das cobas b 101 POC System erlaubt die kombinierte Überwachung der Langzeitblutzuckereinstellung und wichtiger Blutfettwerte (HDL- und LDL-Cholesterinsowie Triglyzeride) und misst damit zwei wesentliche Indikatoren für die Diagnose des metabolischen Syndroms. Die Bestimmung von glykosyliertem Hämoglobin (HbA1c) fördert die gezielte Überwachung und Behandlung von Diabetes-Patienten. Die Messung des Lipidprofils gibt Auskunft darüber, ob der Patient ein erhöhtes Risiko für Herz- und Gefässkrankheiten hat.

Workflow-Effizienz

  • Einfache, kapilläre Blutentnahme
  • Geringes Probenvolumen: 2 µl für HbA1c und 19 µl für das Lipid-Panel
  • Resultate in 6 Minuten
  • Benutzerfreundliche und intuitive Software-Bedienung macht ein rasches und effizientes Arbeiten möglich
  • Mit vorhandenen IT-Systemen durch Verwendung des POCT1-A Standards vernetzbar
  • Ausgabe der Messwerte über einen Drucker oder Übernahme in das Informationssystem der Praxis

Sichere Messwerte

  • Präzise Ergebnisse und neueste Diskettentechnik
  • Hervorragende Vergleichbarkeit zum Routinelabor
  • Qualitätssicherung durch Patientenidentifizierung

Weitere Vorteile

  • Lagerung der Testdisketten bei Raumtemperatur (+2 °C bis +30 °C)
  • Lange Haltbarkeit der Testdisketten
    (bis zu 16 Monate)
  • Benutzerfreundlicher Touchscreen
  • Keine Kalibration erforderlich
  • Konfigurierbares Qualitätskontroll-Menü

b101_4

HbA1c

  • Kapillares Vollblut, venöses Vollblut mit Antikoagulans (K2-EDTA oder Li-Heparin)

Lipidprofil

  • Kapillares Vollblut, venöses Vollblut mit Antikoagulans (K2-EDTA)
  • Plasma (K2-EDTA)

Messprinzip

HbA1c

Quantitative photometrische Transmissionsmessung:

  • Des prozentualen Anteils von Hämoglobin (% HbA1c) (DCCT/NGSP)1
  • Der absoluten Konzentration von HbA1c in mmol/mol (IFCC)2
  • Der abgeschätzten durchschnittlichen Blutzuckerkonzentration (EAG)

Lipidprofil

Quantitative photometrische Transmissionsmessung:

  • Des Gesamtcholesterins (CHOL)
  • Des HDL (High-Density-Lipoprotein)-Cholesterins
  • Der Triglyceride (TG)
  • Berechneter Wert für Low-Density-Lipoprotein (LDL), für Non-HDL-Cholesterin, für CHOL/HDL-Quotient

Messbereiche

HbA1c

Parameter Bereiche  
NGSP1 4.0-14.0 %  
IFCC2 20-130mmol/mol  
eAG 3.77-19.76mmol/l  

(estimated average glucose) (68-356 mg/dl)

Lipidprofil

Parameter Bereich mmol/l Bereich mg/ dl
CHOL 1.28- 12.95 50-500
TG 0.50- 7.35 45-650
HDL 0.38- 2.60 15-100
LDL Berechnet Berechnet
Non- HDL Berechnet Berechnet
CHOL/ HDL Berechnet Berechnet

1) National Glycohemoglobin Standardization Program
2) International Federation of Clinical Chemistry and Laboratory Medicine

Technische Daten

Temperaturbereich für Gerätebetrieb:   5°C – 32°C
Temperaturbereich  für Lagerung und Transport:  -25°C - +60°C 
Relative Luftfeuchtigkeit beim Betrieb: 10 – 85 % (nicht kondensierend)
Speicher:      5000 Patiententestergebnisse
500 Kontrolltestergebnisse
50 Benutzerdatensätze
Schnittstellen:   USB-Schnittstelle für PC
USB-Schnittstelle für Barcode-Scanner
Drucker: Optional (über USB)
Barcode-Scanner: Optional (über USB)
Basisstation (Base Unit Hub, BUH): Optional (über RS422)
Netzanschluss: Überspannungskategorie II
Verschmutzungsgrad
2IEC/UL 61010-1
Netzadapter:  
Eingang 100~240 V Wechselstrom;
50/60 Hz;
Ausgang 12 V Gleichstrom
Leistungsaufnahme: Max. 60 VA
Geräuschentwicklung: Max. 65 dB (A)
Benutzerschnittstelle: Touchscreen und Barcode-Scanner
Abmessungen: Breite: 135 mm
Höhe:  184 mm
Tiefe:  234 mm
Gewicht: 2.0 kg (ohne Netzadapter)