Produktportfolio

CoaguChek® INRange System

Was Gerinnungs-Selbstmanagement für Arzt und Patient bedeutet

CoaguChek® XS system

Das CoaguChek® INRange System ist die spezielle Lösung für Patienten unter Vitamin-K-Antagonisten-Therapie für die Überwachung ihrer Gerinnung zu Hause und unterwegs (z. B. auf Reisen). Bei Anwendung dieses Systems muss sich der Patient seltener bei seinem Arzt einstellen und hat grösseren Anteil an der Behandlung seiner Erkrankung, was sich positiv auf die Therapietreue und die Lebensqualität auswirkt. Mit nur einem kleinen Tropfen Kapillarblut bestimmt das anwendungsfreundliche System den präzisen Quick- bzw. INR-Wert in üblicherweise weniger als einer Minute.

 

 

 

Die Vorteile des Gerinnungs-Selbstmanagement mit dem CoaguChek® INRange System

  • Mehr Sicherheit – durch häufigeres Testen1, 2
  • Mehr Unabhängigkeit – Testen jederzeit und überall 
  • Mehr Zuversicht – durch sichere und schnelle Ergebnisse

Gerinnungs-Selbstmanagement ist einfach

Das CoaguChek® INRange System ermöglicht eine einfache, komfortable und sichere Messung Ihrer INR-Werte mit nur einem kleinen Blutstropfen.

Einfach und schnell

Nur wenige Bedienungsschritte führen innerhalb einer Minute zum Messergebnis

Sicher und präzise

Sie erhalten zuverlässige Ergebnisse, denn auf die integrierten Kontrollfunktionen des Gerätes und Teststreifens sind Verlass

Besserer Therapieüberblick

Ergebnisberichte mit zeitlichem und graphischem Überblick direkt am Gerät oder einfach ausdruckbar über den PC zur Besprechung mit ihrem Arzt

M-72673
M-81591

Falls Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an:
Tel. 0800 80 66 80

 

Referenzen

  1. Michael Nagler, Lucas M. Bachmann, Pirmin Schmid, Pascale Raddatz Müller, Walter A. Wuillemin. Patient Self-Management of Oral Anticoagulation with Vitamin K Antagonists in Everyday Practice: Efficacy and Safety in a Nationwide Long-Term Prospective Cohort Study. PLOS one. April 2014; Volume 9: Issue 4.
  2. Heneghan C, Ward A, Perera R, et al. Self-monitoring of oral anticoagulation: systematic review and meta-analysis of individual patient data. Lancet. 2012;379:322-334
M-100922

Ihr Weg zum Gerinnungs-Selbstmanagement

  • Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Gerinnungsselbstkontrolle
  • Holen Sie mit Unterstützung Ihres Arztes eine Kostengutsprache Ihrer Krankenversicherung ein
  • Nehmen Sie an einer Schulung für die Gerinnungs-Selbstkontrolle teil
    • Schulungszentren auf www.coagulation.ch 
    • Schulungskosten sind unterschiedlich und werden nicht vergütet
    • Nach einer Schulung erhalten Sie ein Schulungszertifikat und ein Gerätebestellformular
  • Schicken Sie Ihr Schulungszertifikat zur Vergütungserstattung an Ihre Krankenversicherung
  • Schicken Sie das Gerätebestellformular an Roche Diagnostics (Schweiz) AG
M-84013

Das CoaguChek® INRange enthält:

  • 1   System (24 Monate Garantie)
  • 6   CoaguChek® XS PT PST (Patienten-Selbsttestung) Teststreifen
  • 1   CoaguChek® Softclix Stechhilfe
  • 10 CoaguChek® Softclix XL Lanzetten
  • 4   Batterien Typ AAA
  • 1   Gebrauchsanweisung
  • 1   USB Kabel

Zusätzlich werden CoaguChek® XS PT PST (Patienten-Selbsttestung) Teststreifen benötigt:

  • Packung mit einer Teststreifendose mit 24 Teststreifen und einem Codechip

Auswertung Ihrer INR / Quick-Werte

  • auf dem CoaguChek® INRange System
  • via USB-Kabel auf Ihrem Computer ohne zusätzliches Software-Programm
M-72672
Betriebsbedingungen des Messgerätes  
Temperatur +15 °C bis +32 °C
Relative Luftfeuchtigkeit 10 % bis 85 %(ohne Kondensation)
Zulässige Höhe Max. 4300 m über Meer
Messbereich %Q: 120 % bis 5 %
SEC: 9,6 bis 96
INR: 0,8 bis 8,0
Speicherplatz 400 Messergebnisse mit Datum und Uhrzeit
Schnittstelle USB Typ B
Bluetooth
Bateriebetrieb 4 x 1,5 V Alkali-Mangan-Batterien, Typ AAA (LR03)
Schutzklasse III
Ausschaltautomatik Nach 2 Minuten
Abmessungen 145 mm x 75 mm x 30 mm
Gewicht 135 g (ohne Batterien)
Probenmaterial
 
Probentyp Frisches kapillares Vollblut
Probengröße Ein grosser Tropfen Kapillarblut (mind 8 µL)
Störeinflüsse Siehe Packungsbeilage der Teststreifen
Teststreifen  
Lagerung 2-30 °C
Heparinempfindlichkeit Unempfindlich gegenüber Heparin bei therapeutischem Spiegel (max. 0,8 I.E./ml unfraktioniertes bzw. max. 2 Anti-Xa I.E./ml niedermolekulares Heparin)
Qualitätskontrolle Der Teststreifen hat eine integrierte Qualitätskontrolle