Women’s Health

sFlt-1 und PlGF bei Präeklampsie

sFlt-1 und PlGF bei Präeklampsie

Die Präeklampsie tritt in 3-5% aller Schwangerschaften als Komplikation auf. Sie ist eine der Hauptursachen für maternale und fetale Morbidität und Mortalität. mehr über den Biomarker sFlt-1  und PIGF

TORCH Diagnostik

TORCH Diagnostik

Unter der im Jahr 1971 von Nahmias et al. eingeführten Abkürzung TORCH sind Pathogene zusammengefasst, die gefährliche Infektionen bei Neu- und Ungeborernen verursachen.
mehr über TORCH

Down Syndrom

Down Syndrom

Die Diagnose des Down-Syndroms, beispielsweise mit einer Amniozentese, birgt das Risiko eines Aborts. Vorgeschaltete Screening-Methoden können dazu beitragen, die Betroffenen herauszufiltern, die sich einer invasiven Untersuchung unterziehen sollten.
mehr zum Down Syndrom Screening

HPV Test

HPV Test

Das derzeitige Screening in der Zervixkarzinom-Vorsorge kann Erfolge aufweisen. Allerdings sind die Möglichkeiten der Pap-Zytologie limitiert. mehr über den HPV Test

mehr über das Zervixkarzinom

Elecsys® HE4-Ovarial-Karzinom

Elecsys® HE4-Ovarial-Karzinom

Marker zur frühzeitigen Erkennung sowie zum Monitoring von Ovarialkarzinomen. Elecsys HE4 wird wie CA 125 in der Nachsorge von Patientinnen mit epithelialem Ovarialkarzinom zum Monitoring eingesetzt.mehr über Elecsys® HE4-Ovarial-Karzinommarker

Knochenmarker

Knochenmarker

Osteoporose ist durch erniedrigte Knochenmasse und strukturelle Veränderungen des Knochens charakterisiert, was zu erhöhtem Frakturrisiko führt. Die Entwicklung einer Osteoporose tritt insbesondere bei Frauen in der Menopause durch Veränderung des Hormonstatus auf.mehr über Knochenmarker