Homocysteine enzymatic

Zur gezielten Risiko-Abschätzung kardiovaskulärer Erkrankungen

homocysteine-enzymatic-medium

Bei Homocystein (Hcy) handelt es sich um eine Thiol-haltige Aminosäure, die bei der intrazellulären Demethylierung von Methionin entsteht. Als Gesamt-Homocystein (tHcy) werden alle Hcy-Formen, auch die oxidierten, proteingebundenen und freien, bezeichnet. Erhöhte tHcy-Spiegel haben sich als wichtiger Risikofaktor bei der Abschätzung von kardiovaskulären Erkrankungen herausgestellt.



Ein Übermass an Hcy in der Blutbahn kann aufgrund seiner reizenden Eigenschaften die Arterienwände schädigen und zu Entzündungen und Plaquebildung führen, wodurch der Blutfluss zum Herzen blockiert werden kann. Erhöhte tHcy-Spiegel sind auf vier Faktoren zurückzuführen:

  • genetisch bedingter Mangel an Enzymen, die am Hcy-Stoffwechsel beteiligt sind, wie Cystathionin-beta-Synthase (CBS), Methioninsynthase
    (MS) und Methylentetrahydrofolat-Reductase (MTHFR)
  • ernährungsbedingter Mangel an B-Vitaminen wie B6, B12 und Folat
  • keine effektive Aminosäurenausscheidung aufgrund von Niereninsuffizienz
  • Wechselwirkung mit Medikamenten wie Stickoxid, Methotrexat und Phenytoin, die den Hcy-Stoffwechsel stören. Erhöhte tHcy-Spiegel werden auch mit Morbus Alzheimer und Osteoporose in Verbindung gebracht

Produkteigenschaften

  Homocysteine Enzymatic Homocysteine Enzymatic Homocysteine Enzymatic
Systeme cobas c 311 Analyzer
cobas c 501/cobas c 502 Modul
COBAS INTEGRA® 400 plus System
COBAS INTEGRA® 800 System
cobas c 701/cobas c 702 Modul Roche/Hitachi MODULAR ANALYTICS <P>
Probenmaterial Serum, Plasma Serum, Plasma Serum, Plasma
Reaktionszeit 10 Minuten 10 Minuten 10 Minuten
Messbereich 3–50 μmol/L 3–50 μmol/L 3–50 μmol/L
Haltbarkeit im Gerät 4 Wochen 4 Wochen 4 Wochen
Kalibrierungsintervall Jede Reagenzcharge und nach 7 Tagen Jede Reagenzcharge und nach 7 Tagen Jede Reagenzcharge und nach 7 Tagen
Cystathionin-Interferenz Keine Cystathionin-Interferenz bis 100 μmol/L
Referenzbereich In den meisten klinischen Laboratorien der USA gelten 15 μmol/L als Cut-off-Wert für normale Hcy-Spiegel bei Erwachsenen.
In europäischen Laboratorien werden 12 μmol/L als Cut-off-Wert für normale Hcy-Spiegel bei Erwachsenen verwendet.
Wichtige Faktoren sind Alter, Schwangerschaft und Nierenfunktion. Auch die Aufnahme von Folsäure als Ergänzungsmittel oder über angereicherte Nahrungsmittel muss berücksichtigt werden:
  Gruppe
Nüchtern/basales tHcy:
Schwangerschaft
Kinder < 15 Jahre
Erwachsene 15-65 Jahre
Ältere > 65 Jahre
Ergänzung mit Folat
μmol/L
8
8
12
16
Ohne Folat
μmol/L
10
10
15
20
  Jedes Labor muss die Übertragbarkeit der Referenzwerte auf seine eigene Patientenpopulation überprüfen und bei
Bedarf eigene Referenzbereiche erstellen.
Wiederholpräzision cobas c 501 Modul
8.26 µ mol/L = 2.0%
13.1 µ mol/L = 1.8%
30.0 µ mol/L = 1.4%
44.4 µ mol/L = 2.0%
cobas c 701 Modul
6.15 µ mol/L = 2.1%
16.9 µ mol/L = 1.4%
23.3 µ mol/L = 1.3%
Roche/Hitachi MODULAR ANALYTICS <P>
7.91 µ mol/L = 2.2%
14.4 µ mol/L = 1.4%
47.2 µ mol/L = 1.3%
Zwischenpräzision cobas c 501 Modul
8.26 µ mol/L = 2.3%
13.1 µ mol/L = 2.1%
30.0 µ mol/L = 1.8%
44.4 µ mol/L = 2.2%
   
  Die Ergebnisse für die Zwischenpräzision wurden auf dem Mastersystem cobas c 501 Modul ermittelt.

Ihr Nutzen

  • gebrauchsfertiges Reagenz
  • Komplettierung des kardiologischen Panels auf einer konsolidierten Plattform
  • keine Cystathionin Interferenz bis 100 μmol/l (Cystathionin ist ein Zwischenprodukt im Homocysteinmetabolismus und ist bei Patienten mit verminderter Nierenfunktion erhöht)
  • gute Korrelation mit anderen Routinemethoden (Methodenvergleiche)
  • verlässliche Ergebnisse über den gesamten Messbereich
Material Produktkonfiguration  Materialnummer
Homocysteine cobas c, INTEGRA 100 Tests 05 385 415 190
Homocysteine cobas c 701/cobas c 702 Modul 200 Tests 06 542 921 190
Homocysteine Modular P R1: 2 x 23 mL
R2: 2 x 5 mL
R3: 2 x 4 mL
05 385 377 190
HCYS Calibrator Kit 2 × 3 mL 05 385 504 190
HCYS Control Kit Kontrolle 1: 2× 3 mL
Kontrolle 2: 2 x 3 mL
05 142 423 190