Elecsys® AMH (Anti-Müller Hormon)

Anti-Müller-Hormon – Ein wichtiges Hormon für die Fortpflanzung

Elecsys AMH

AMH (Anti-Müller-Hormon) spielt bei männlichen Embryonen eine wesentliche Rolle bei der Rückbildung der Müller-Gänge. Fehlt das AMH, entwickeln sich die Müller-Gänge zu inneren weiblichen Geschlechtsorganen. Bei Frauen wird es in den Granulosazellen von präantralen und kleinen antralen Follikeln sezerniert.12 AMH spielt eine zentrale Rolle in der Follikelrekrutierung und -selektion. Zugleich inhibiert es die Umwandlung von Primordialfollikeln in Reifungsstadien und verzögert damit die Erschöpfung des Follikelpools.16,17

Infertilität und ovarielle Reserve

  • Infertilität ist eine Erkrankung des Fortpflanzungssystems, die definitionsgemäss vorliegt, wenn nach mindestens 12 Monaten regelmässigem Geschlechtsverkehr, ohne empfängnisverhütende Massnahmen, keine klinisch belegte Schwangerschaft eintritt.1 Infertilität ist gleichermassen auf männliche und weibliche Faktoren zurückzuführen.3
  • Das Durchschnittsalter von Frauen bei der ersten Entbindung hat in vielen Industrieländern im Verlauf der letzten Jahrzehnte stetig zugenommen. Diese Verschiebung führt dazu, dass Paare in einem Zeitraum versuchen, Kinder zu bekommen, in dem die weibliche Fertilität bereits abnimmt.4
  • Die Anzahl der mit assistierter Reproduktionstechnologie (ART) herbeigeführten Zyklen steigt jedes Jahr, wobei jährlich zirka 1,5 Mio. ART-Zyklen weltweit zu verzeichnen sind, die zur Geburt von schätzungsweise 350 000 Säuglingen führen.5
  • Das Ovar enthält eine begrenzte Anzahl von (nicht wachsenden) Primordialfollikeln.6,7 Die Menge der im Eierstock verfügbaren Follikel nimmt mit dem Alter ab und ihre Erschöpfung markiert den Beginn der Menopause.8,9

Anti-Müller Hormon (AMH)

  • Das Anti-Müller-Hormon (AMH) ist ein direkter Serummarker für die funktionale ovarielle Reserve (d.h. der Anzahl der wachsenden Follikel, die durch exogenes FSH zur Entwicklung bis zum präovulatorischen Stadium bewegt werden können).10
  • AMH wird vorwiegend von Granulosazellen der prä-antralen Follikel und der kleinen Antralfollikel sezerniert, und die Serumspiegel korrelieren mit der Anzahl der Primordialfollikel im Eierstock.12,13
  • Die AMH-Spiegel im Serum bleiben während des Menstruationszyklus nachweislich relativ stabil14,15 und können daher an jedem beliebigen Tag des Zyklus gemessen werden.
  • Der Elecsys® AMH Immunassay ist ein zuverlässiger vollautomatisierter Labortest, der in Verbindung mit anderen Klinik- und Laborbefunden zur Beurteilung der ovariellen Reserve dient.
  • So lassen sich mit einem einfachen Bluttest nun eindeutige, zuverlässige Ergebnisse zum AMH-Spiegel ermitteln – im Labor, in der Klinik oder in einer IVF-Praxis.

Referenzen

1. Zegers-Hochschild F et al. Fertil Steril 2009;92:1520–1524.
2. ASRM. Quick facts about infertility. Available at: http://www.asrm.org/detail.aspx?id=2322 (Last accessed June 2014).
3. CDC. National Survey of Family Growth (2006–2010). Available at: http://www.cdc.gov/nchs/data/nhsr/nhsr051.pdf (Last accessed June 2014).
4. Mills M et al. Hum Reprod Update 2011;17:848–860
5. European Society of Human Reproduction and Embryology. ART fact sheet, version of June 2014.
6. Iliodromiti S, Nelson SM. Biomark Med 2013;7:147–158.
7. Dewailly D et al. Hum Reprod Update 2014;20:370–385
8. Nelson SM et al. Fertil Steril 2011;95:736–741.
9. Kelsey TW et al. PLoS One 2011;6:e22024.
10. Anderson RA et al. Mauritas 2012;71:28–33;
11. Iliodromiti S, Nelson SM. Biomark Med 2013;7:147–158;
12. Hansen KR et al.Fertil Steril 2011;95:170–175;
13. Dewailly D et al. Hum Reprod Update 2014;20:370–385;
14. van Disseldorp J et al. Hum Reprod 2010;25:221–227;
15. Tsepelidis S et al. Hum Reprod 2007;22:1837–1840;
16. Visser, J.A., Themmen, A.P. (2005). Mol Cell Endocrinol; 234(1-2):81–6.
17. La Marca, A., Volpe, A. (2007). Hum Reprod Update; 13(3):265–73.

Testeigenschaften

Testzeit  18 Minuten
Testprinzip Sandwich-Test
Kalibrierung 2 Punkte
Probenvolumen 50 μl
Linearer Messbereich 0,01 ng/ml - 23,0 ng/ml
LoB* 0,007 ng/ml, (0,05 pmol/l)
LoD* 0,010 ng/ml, (0,071 pmol/l)
LoQ* 0,030 ng/ml, (0,214 pmol/l)
Rückführbarkeit Standardisiert gegen BCI AMH Gen II ELISA (unmodifiziert)
Probenmaterial Serum und Li-Heparin-Plasma
Probenstabilität  5 Tage bei 20‑25 °C, 5 Tage bei 2‑8 °C, 6 Monate bei ‑20 °C. Nur einmal einfrieren.
Gesamtprazision (CLSI) VK: 2,9–4,4 % (cobas e 411 Modul)
VK: 2,7–3,5 % (cobas e 601/602 Module)
Niedrigste gemessene Konz.: 0,232 ng/ml

* LoB (Limit of Blank) = Erfassungsgrenze; LoD (Limit of Detection) = Nachweisgrenze; LoQ (Limit of Quantitation) = Bestimmungsgrenze (zulässiger Gesamtfehler ≤ 20 %)

Klinische Performance des Elecsys® AMH-Assays

  • Hohe Präzision für die genaue Unterscheidbarkeit niedriger, normaler und hoher Werte der ovariellen Reserve
  • Hohe Übereinstimmung mit AFC**, die bei Bestätigung des erwarteten Niveaus der ovariellen Reserve Sicherheit vermittelt
  • Altersspezifische Referenzbereiche und Informationen zum PCOS*** für eine verbesserte Interpretation des zirkulierenden AMH und Beratung unfruchtbarer Patientinnen

**AFC (Antralfollikel-Zählung): Anzahl der Antralfollikel, die sich am 3. Tag bei einem vaginalen Ultraschall im Ovar befinden.
***PCOS (Polyzystisches Ovarialsyndrom): eine der häufigsten Hormonstörungen der Frau.

Komplettes Parametermenü für die Reproduktionsmedizin

Indikation Parameter (Elecsys® Tests auf cobas e Modulen)
Fertilität AMH, DHEA-S, FSH, LH, Estradiol, Progesteron, Prolaktin, SHBG, Testosteron, Androstendion*, 17-OH Progesteron*
Schwangerschaft HCG STAT**, HCG+β***, PAPP-A, freies Beta-HCG, PlGF, sFlt-1
Schilddrüsenfunktion FT3, FT4, TSH, T-Uptake, Anti-Tg, Anti-TPO, Anti-TSHR
Infektionskrankheiten Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C, HIV, Cytomegalievirus (CMV), Rubella, Toxoplasmose, Syphilis
Tumormarker Ovar: CA 125, HE4, CA 72-4
Mamma: CEA, CA 15-3
und weitere Tumormarker
Knochenmarker Vitamin D, PTH sowie Knochenaufbau- und Knochenabbaumarker

* In der Entwicklung

**Elecsys® HCG STAT weist ausschliesslich das intakte HCG-Hormon nach (ausschliesslich als Schwangerschaftstest verwendbar)

***Elecsys® HCG+β weist das intakte HCG sowie freie Beta-Ketten nach

Ihr Nutzen

Vollständige Automatisierung

Vermeidet Variationen zwischen verschiedenen Benutzern / Labors, die bei manuellen AMH-Tests auftreten können

Hervorragende Empfindlichkeit und Präzision

Vertrauen, dass die Ergebnisse zuverlässig, konsistent und reproduzierbar sind und dass der Assay eine robuste Beurteilung der ovariellen Reserve ermöglicht

Breiter Messbereich / niedrige Nachweisgrenze

Gestattet die Messung in extremen Bereichen der Erkennungsskala zur Beurteilung der ovariellen Reserve

Schnelle Ergebnisse

Potenzial, dass die Ergebnisse noch am Tag des Arzttermins zur Verfügung stehen, Verkürzung der Zeit bis zum Beginn einer optimalen Behandlung, Optimierung der Laborressourcen

Altersspezifische Referenzbereiche

Verbesserte Interpretation des zirkulierenden AMH und Beratung unfruchtbarer Patientinnen

Eine Plattform für mehrere Assays

Der AMH Assay kann problemlos in das Menü der Elecsys® / cobas® Plattform aufgenommen werden: verfügbar für die Module: cobas e 411/601/602/ und MODULAR ANALYTICS <E170>.

Vereinbarkeit mit AFC

Übereinstimmende Ergebnisse, die das erwartete Niveau der ovariellen Reserve bestätigen, vermitteln Sicherheit

Bestellinformation

Elecsys® AMH 100 Tests 06 331 076 190
Elecsys® AMH CalSet  4 x 1,0 ml 06 331 084 190
PreciControl AMH 4 x 2,0 ml  06 709 966 190
Universal Diluent 2 x 36 ml  05 192 943 190